Ulfas - Platt
Weg Nr. 24
Ulfas - Platt
Weg Nr. 24

Pfelders

Ein ruhiges Seitental im hinteren Passeiertal mit einer bedeutenden touristischen Infrastruktur.

Klettergarten in Pfelders

Christl / Pfelders - Klettergarten

Christl - Pfelders

Christl - Pfelders

Pfelders / Lazins / Eisjöchl

Lazinser Alm mit Eisjöchl und Hoher Wilde

Pfelders / Zeppichl

Pfelders / Zeppichl

Die touristische Erschließung ist noch relativ bescheiden und beeinträchtigt die Ursprünglichkeit des Ortes nicht zu stark. Das Skigebiet "Pfelders" bietet 10 Pistenkilometer bis auf 2520 m, eine 3,5 Kilometer lange Rodelbahn sowie 11 Kilometer Langlaufloipe und ist dem Verbund Ortler-Skiarena angeschlossen. Im Sommer ist Pfelders Ausgangspunkt für bedeutende Touren auf 3000er in den Ötztaler Alpen - auf den Seelenkogel, Hohe Weiße oder auf die Hohe Wilde, um nur einige zu nennen. Für den Meraner Höhenweg ist Pfelders ein wichtiges Etappenziel, da die Stettiner Hütte zur Zeit (wegen der Zerstörung durch eine Lawine im Jahr 2014) keine Unterkunftsmöglichkeit bietet. Orographisch rechts des Pfelderer-Baches, bei Zeppichl, erreicht man einige bedeutende Zustiege in die Texelgruppe. Auch der "Tiroler Höhenweg" der am Schlegeisspeicher bei Mayrhofen im Zillertal beginnt, führt durch Pfelders und endet in Meran.