Wandern im Hochgebirge nur mit der richtigen Ausrüstung
Wandern im Hochgebirge nur mit der richtigen Ausrüstung

Finden Sie die richtige Unterkunft

weiterlesen...
Unterkünfte am Höhenweg

Entlang des Meraner Höhenweges finden sich zahlreiche einladende Gaststätten und Unterkünfte. Sie bieten die verdiente Rast- und Erholungsmöglichkeit bei Tages- und Rundwanderungen – abgeschieden inmitten der unberührten und ruhigen Natur, mit einem phänomenalen Blick auf die umliegende Bergwelt und den…

Partschins weiterlesen...
Unterkünfte im Tal

Selbstverständlich bieten alle Gemeinden, an denen der Meraner Höhenweg vorbeiführt, ansprechende Gaststätten und Unterkünfte verschiedener Komfort- und Preisklassen – mit vielen Unterhaltungsmöglichkeiten. Der Panorama-Rundwanderweg kann dann u.a. mit verschiedenen Seilbahnen einfach erreicht werden

Testimonials - der Meraner Höhenweg ist für mich ...

Testimonials...

Hansjörg Mair

Geschäftsführer, Schwarzwald Tourismus GmbH

Der Meraner Höhenweg ist für mich ...
die beste, gesündeste und angenehmste Art „runter“ zu kommen und abzuschalten indem ich wandernd und bergsteigend mit allen Sinnen genieße.

Stefan Eichholz Testimonials...

Stefan Eichholz-Grünewald

Tanzlehrer und Persönlichkeitstrainer, Meerbusch

Der Meraner Höhenweg ist für mich einer der schönsten Höhenwege und versetzt mich immer in das Gefühl der Glückseligkeit durch seine Ruhe und Schönheit.

Moritz Gamper Testimonials...

Moritz Gamper

Student, Meran

Der Meraner Höhenweg ist sicherlich die beste Möglichkeit, um die wunderschöne Bergwelt um die Hauptstadt des Burggrafenamtes kennenzulernen. Leicht erreichbar und sehr gut erschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren:

weiterlesen...
Hochalpine Variante

Ab Pfelders kann man eine interessante, hochalpine Variante des Meraner Höhenweges wählen und die Texelgruppe durchqueren. Der Weg führt durch das Faltschnaltal zum Spronser Joch, zur Bergseenplatte der Spronser Seen und zur Oberkaser Alm.

Naturpark Texelgruppe weiterlesen...
Naturpark Texelgruppe

Der Naturpark Texelgruppe wurde im Jahr 1976 ausgewiesen. Rund 31.391 Hektar groß, dehnt er sich auf die Gemeinden Schnals, Naturns, Partschins, Algund, Tirol, Riffian, St. Martin und -Moos in Passeier aus. Das Schutzgebiet liegt zwischen dem Etschtal

Partschiner Wasserfall weiterlesen...
Der Partschinser Wasserfall

Während der Eiszeiten haben mächtige Gletscher das Gebiet des Naturparks überdeckt. Wasser und Eis haben zur Gestaltung der Berge und Täler wesentlich beigetragen. Die Glescherbewegung und das Abschmelzen haben die Quellmulden zu Karen umgeformt, das Profil der Täler ausgehobelt und…